Egal, ob auf Mallorca, Sardinien oder in Kanada. Überall trifft man im Urlaub auf deutsche Mitbürger. Manchmal mehr als einem lieb wäre. Die Deutschen reisen weltweit am meisten ins Ausland. Dabei gibt es auch in der Heimat viele schöne Reiseziele.

Seit Monaten laufen die Planungen und nun ist es endlich soweit. Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Viele Deutsche verreisen nach wie vor mit dem Flugzeug, obwohl mittlerweile bekannt sein sollte, dass dies die klimafeindlichste Art zu reisen mit dem höchsten CO2-Ausstoß ist. Eine Möglichkeit das schlechte Gewissen zu erleichtern und die CO2-Bilanz zu verbessern ist eine Spende an die Klima-Kollekte oder an Atmosfair

Eine weitere Möglichkeit ist, sich näher gelegene Urlaubsziele zu suchen, welche sich mit klimafreundlicheren Verkehrsmitteln erreichen lassen. In den letzten Jahren verbringen tatsächlich immer mehr Deutsche Urlaub im eigenen Land. Ob Strandurlaub auf der Sonneninsel Usedom, Wandern im Harz oder Schwarzwald oder ein Städtetrip nach München, Heidelberg oder Hamburg.  Deutschland bietet viele schöne Ziele, welche sich auch ohne Fluzeug problemlos erreichen lassen.

In der Kooperation Fahrtziel Natur engagieren sich die Umweltverbände BUND, NABU und VCD, zusammen mit der Deutschen Bahn für klimafreundliche regionale Reiseziele.
23 attraktive Reisegebiete in Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen zur Verfügung. Von den Allgäuer Hochalpen über die Insel Rügen bis zum Wattenmeer ist für jeden etwas dabei. Das Besondere ist, dass sich alle Ziele bequem mit Bahn und Bus erreichen lassen. Abgerundet wird das Angebot mit Tipps für Unternehmungen und umweltfreundliche Hotels.

Ein Besuch auf der Seite www.fahrtziel-natur.de lohnt sich.

Und vielleicht ist ja schon das Motto des nächsten Urlaubs: "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?"