Osflow - Zentrierung und Wohlspannung

Gepostet von Malte am

Der Osflow ist eine zentrierend wirkende Schwingungsplattform. Er wurde vom Physiotherapeuten und Taiji-Lehrer Jürgen Lütke-Wenning erfunden und entwickelt. Der Osflow bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, von der Wadenlagerung über die Rückenlage und den Sitz bis hin zum Stand.

Die Wirkung findet auf verschiedenen Ebenen statt. Die spezielle Frequenz der Osflow-Schwingung wirkt beruhigend auf das vegetative Nervensystem im Sinne des Parasymphatikus. In der liegenden Anwendung gelangt der Nutzer so in einen angenehmen Entspannungszustand. Dies kann effektiv zum Abbau von Stress und Schlafstörungen beitragen.
Durch den massageartigen Effekt wird der Spannungszustand der Muskulatur (der sogenannte Muskeltonus) reguliert und Verspannungen im Muskel- und Fasziengewebe können sich lösen.
Die wichtigste Position ist der Stand auf dem Osflow. Durch die horizontale kreisrunde Schwingung wird in Verbindung mit der Erdanziehungskraft ein Spiralwirbeleffekt (ähnlich eines Wasserstrudels) erzeugt. Dadurch werden Gelenke und Wirbelsäule zentriert, also zur Mitte hin ausgerichtet. Durch regelmäßige Anwendung können sich so Blockierungen und Fehlstellungen sanft lösen. Schmerzkreisläufe können aktiv durchbrochen werden. 

Ein zentrales Ziel des Osflow ist es, den Anwender dabei zu unterstützen, wieder ein Gefühl für seine natürliche Mitte und Haltung zu bekommen und dieses durch regelmäßiges Training nachhaltig zu verbessern. Bei der Einweisung erklärt der Osflow-Berater dem Anwender, worauf es ankommt und geht mit ihm die verschiedenen Körperabschnitte von den Füßen bis hoch zum Kopf durch. Die Schwingungen, welche spiraldynamisch durch den gesamten Körper fließen, geben ein direkt spürbares Feedback.  Bereits kleinste Veränderungen der Statik (z.B. eine leichte Gewichtsverlagerung vom Vor- auf den Rückfuß) haben eine komplett andere Qualität der Schwingung zur Folge. So ist es möglich, im Laufe der Zeit immer feiner in seine Mitte und seine optimale biomechanische Ausrichtung zu gelangen. 

Zudem kann der Osflow einen wichtigen Beitrag in der Prävention und Therapie der Osteoporose leisten. Die Schwingungen regen die Bildung von Osteoblasten an. Das sind die Zellen, welche für den Knochenaufbau zuständig sind. Außerdem trägt die verbesserte Stand- und Gangsicherheit maßgeblich zu einer Verringerung des Sturzrisikos bei. 

Im ersten Schritt geht es, wie oben beschrieben, um die Zentrierung und das Zurückerlangen seiner „Mitte“. Wenn dieser Schritt erfolgreich war, folgt die Faszienaktivierung. Hierbei handelt es sich um die Möglichkeit, das gesamte Fasziennetzwerk im Stand auf dem Osflow bewusst zu aktivieren und auf diese Weise ein Gefühl von Leichtigkeit und Stabilität miteinander zu vereinen.

Die einzigartige Schwingungsplattform wird mittlerweile von vielen Physiotherapeuten, Osteopathen und Heilpraktikern therapeutisch eingesetzt. Bei der speziellen Osflow-Therapie wird der positive Effekt der Osflow-Schwingung mit gezielten Behandlungstechniken kombiniert. 

Der Osflow hat sich vielfach bewährt bei Rückenschmerzen, Verspannungen, Knie- und Hüftarthrosen, Osteoporose, neurologischen Krankheitsbildern wie Parkinson, Multiple Sklerose und Polyneuropathie, Gang- und Standunsicherheiten, Gleichgewichtsstörungen, Schlafstörungen, Stresszuständen, AD(H)S und vielem mehr. 

Auch im Spitzensport kommt der Osflow zum Einsatz. So arbeiten bereits einige Profi- / Spitzenmannschaften und -Sportler im Fußball, Eishockey, Skisport und Golf sehr erfolgreich mit der Schwingungsplattform.
Die wesentlichen Vorteile liegen in einer Ausschöpfung verborgener Potenziale und einer Reduktion des Verletzungsrisikos durch verbesserte Zentrierung und Optimierung des Muskeltonus. Außerdem bietet der Osflow einmalige Regenerationsmöglichkeiten. 

Bei Interesse am Osflow oder Fragen kontaktieren Sie mich gerne unter info@aspoonaday.de

Weitere Informationen zum Osflow finden Sie hier